Beobachtungen

Mittwoch, 6. Dezember 2006

Britney "unten ohne"

Mit Verwunderung nehme ich wahr, dass sich offensichtlich ein Großteil des Internets für Frau Spears nicht vorhandene Unterwäsche interessiert. Zumindest lassen die zahlreichen Suchanfragen an meinen Weblog der letzten Tage dies einfach hochrechnen.

Ich musste mich aber auch erstmal informieren, da ich mit dem Suchbegriff "Britney unten ohne" erstmal garnix anfangen konnte. Dies hat nichts mit meinem Besuch einer katholischen Grundschule zu tun, sondern eher mit meiner Verweigerung jeglicher Boulevard-Presse und Online Portalen.
Daher die Frage: Ohne unten was? Ohne Hirn? Das würde mich nicht verwundern. Wenn oben nichts ist, warum sollte dann unten was sein? Und das Frau Spears vielleicht ab und an mit ihrer Scham denkt, würde auch einiges erklären. Aber ich schweife ab und ich tue ihr wahrscheinlich unrecht.

Die Frage, die mich viel mehr beschäftigt: Was bringt die Leute da draußen dazu, das Internet wegen ein paar verwackelten Paparazzi Fotos von Frau Spears rasiertem Schoß verrückt zu machen? Vermuten sie dort was anderes, als bei jeder anderen Frau? Zähne? Augen? Lodernde Flammen? Warum sollte das so sein?

Oder ist es vielmehr der Wunsch, dort auch das Normale anzutreffen? All diese hochglanzcellophanierten Stars und Sternchen sind unter der Attitüde plötzlich doch ganz normal. Riechen nicht nach Rosenöl und leiden auch am Versagen des Deos. Die ganzen Ritchies, Hiltons und Britneys müssen sich auch den Hintern abwischen.

Und ja, Frau Spears hat auch Schamlippen. Wer hätte das gedacht. Und Glück für sie, will ich meinen. Ich wünsche ihr noch viel Spaß damit. Aber warum gehen diese Bilder um den Erdball? Was ist daran so sensationell? Sind es nur die klassischen "ooops" Bilder? Ist es einfacher Voyeurismus? Ist es Schadenfreude? Ich weiß es nicht.

Bin gespannt, was die PR-Berater der anderen Party-Girls nun inszenieren. Wie ist das noch zu toppen?
Vermeintlich geklaute Sex-Videos sind durch. Nacktfotos auch. Scheidungen und adoptierte Kinder gehören auch zum Standard. Was kann man noch als Skandal inszenieren, um die nötige Öffentlichkeit zu bekommen?

Sollte vielleicht eine mediale Besinnung auf künstlerische und menschliche Werte am Horizont auftauchen? Ich fürchte nein. Wo sollen die bei den Party-Starlets herkommen? Also weiter Titten aufpumpen und den Arsch in die Kamera halten. Was bleibt ihnen übrig...

Montag, 20. November 2006

Nett

Also das ist doch mal eine wirklich sympathische Motivkampagne geworden.

Woll

Ohne viel Schnickschnack und Bohei. Bleibt aber gut im Gedächtnis...

Freitag, 17. November 2006

Typo GAU

Verstoß gegen 4 typographische Grundregeln in einer Werbebeschriftung.

Wer von Euch findet sie? (Die Typofehler nicht die Beschriftung).

typorama

Obwohl, wenn man einmal anfängt, findet man noch mehr Fehler.

Mittwoch, 8. November 2006

Humor Klassiker

Gestern habe ich durch Zufall eine Ur-alt Aufzeichnung einer Otto Waalkes Show gesehen.
Ich muss ja sagen, dass er damals sehr witzig war. Ist zwar schon 25 Jahre her, aber die Texte waren wesentlich besser als heutzutage. Liegt aber auch daran, dass eine solche Größe wie Robert Gernhardt für ihn geschrieben hat.

Heute werden die Texte ja alle durch die Pro7-Comedians-Standup-Panel Mühle gedreht und per Marketing ins Kleinirn gekloppt. Nicht lustig.

Hier mal noch ein richtiger Klassiker:
/>/>

Dienstag, 24. Oktober 2006

MC Winkel greift an

/>/>

Bisher wirkte MC Winkel eher im geheimen und brannte das eine oder andere Blog-Buschfeuer ab.
Jetzt setzt er aber voll auf virales Marketing und möchte in die verwehten Fußstapfen von "Schnappi" oder "Grup Tekan" treten.

Nur für einen kurzen, hohen Hype reicht der Trash-Faktor nicht aus. Für die benötigte Mail- und Linklawine ist das Video und der Song schon zu gut. Was durchaus ein Kompliment ist.

Ich hoffe, dass sich eine TV-Redaktion findet und MC Winkel einfach mal so bringt, Die Kodderschnauze bringt schon Kurzweil genug, da brauch er sich nicht noch zusätzlich verdrehen.

Donnerstag, 28. September 2006

Katzen Content

Katzen sind irgendwie recht coole Zeitgenossen.
Ich habe so einen Reflex in mir, dass ich bei jeder Katze, die mir auf der Straße begegnet mit der Zunge schnalze oder sonstige Zischgeräusche hervorbringe. Wahrscheinlich in der Hoffnung, dass sich die Katze mir sofort willenlos zu Füßen wirft, um sich Kraulen zu lassen.

Nun, das machen Katzen natürlich nicht.
Die haben offensichtlich immer völlig andere Sachen im Kopf.
Zumindest deutet ihr Gesichtsausdruck darauf hin.

Nach meinem Schnalzen schauen sie völlig verwirrt in mein Gesicht und ich spüre quasi, wie sie innerlich den Kopf schütteln und denken: "Ey Alter, geh' doch da wo du herkommst du alte Scheiße."

Herrlich. Da geht mir immer das Herz auf.

cat

Dienstag, 26. September 2006

Kommentar Party

Kommentar Party
party

Jetzt verpass' ich hier fast meine eigene Kommentarparty. Das wäre ja der Hammer gewesen. Schon viele Gäste vor der Tür und der Herr Feinfein liegt noch in den Federn. So geht es ja nicht.

Also hereinspaziert. Coole Getränke mit Zuckerrand und Schirmchen gibt's hinten rechts an der Bar. Bier und so auf'm Balkon bei den Rauchern. Häppchen und Suppe natürlich in der Küche (den Flur entlang, 4. Tür rechts).

Viel Spaß.

Montag, 25. September 2006

Siegen Arena

20060925332185

So sieht sie also aus, die Multifunktions-Arena für Siegen und Umgebung. Schreibt zumindest das regionale Intelligenzblatt.

Verwirrt schaue ich auf den Kalender und suche den 1.April. Das ist ein Witz.
Da will wohl tatsächlich eine britische Investorengruppe Millionen von EURO an der Autobahn in Wilnsdorf oder Freudenberg versenken. Gespräche mit "Siegener Persönlichkeiten" laufen wohl schon länger.
Ich muss lachen.

Die Hütte soll 20.000 Menschen fassen, ein entsprechender Hotelkomplex und ein Fun-Park (Eisbahn?) wird direkt mit angedockt. Ich verschlucke mein Lachen.

Momentmal Euer Ehren. Das ist ja wohl eine Farce, oder? Was soll denn in dieser Halle stattfinden, dass sie an 200 Tagen mehrere Tausend Menschen aus dem Hauberg ziehen soll? Holiday on Ice? Peter Orloff und sein Don Kosaken? Computer Flohmarkt? Welcher Veranstalter sollte denn eine Halle mitten auf dem Land buchen, wenn 30 Autominuten weiter eine "Köln-Arena" steht, die mal aus dem Stand die 10fache Menge an Leuten aus ihrem Einzugsgebiet generieren kann?

Und was wird eigentlich aus der Siegerlandhalle, die auch momentan für teuer Geld multifunktional wird? Die veranstaltet dann demnächst multifunktionale Ü30-Partys. Sauber.

Das kann doch irgendwie alles garnicht sein.

Donnerstag, 21. September 2006

Weblogs aus Siegen

"Siegen – die Provinz voll Leben"

Dieser marketingtechnische Selbstmord wird Siegen noch Jahrzehnte nachhängen. Es ist müßig darüber zu richten, warum diese Selbstkasteiung jahrelang als offizieller Slogan durch die Welt geblasen wurde. Aber alle Öffentlichkeitsarbeiter haben mit dieser Fußfessel aus den 90ern zu kämpfen. Da können sie noch so gute Arbeit machen. Mit einem einfachen "Siegen heißt verlieren" wird ihre Arbeit abgekanzelt.
Schade. Selber schuld.

Dabei wollte Siegen und die Region drumrum doch geballte Medienkompetenz transferieren. Die Uni mit knapp 11.000 Studenten wollte medienwissenschaftliches Forschungszentrum werden. (link).

Der Kreis plante sogar den Bau einer "Medien Factory" und gab die ersten Entwürfe in Auftrag. Aber naja. Der Platz verkommt als Parkplatz und wurde letzte Woche an die ortsansässige Sparkasse verkauft. Die bauen da nun einen Bürokomplex hin.

Es ist ruhig geworden in der Region zum Thema "Medien".

Machen wir es doch einfach selbst. Es gibt eine Subkultur im Umland von Siegen. Es ist nicht alles langweilig. Es gibt Musik, Kunst, Kultur jenseits des Mainstreams. Und es gibt auch Blogs.

Die möchte ich nun hier verlinken. Was die Paderblogger können, können wir auch. Und da braucht es auch keine IT-Blasen Systeme für.

Ladet einfach diese Grafik hier runter und verlinkt sie in Eurem Blog auf diese Seite:

Weblogs-aus-Siegen

oder kopiert den nachfolgenden HTML-Befehl in Eure Seite:

<a href="http://brauchtesdas.twoday.net/stories/1767703/"><img title="Weblogs aus Siegen" src="http://static.twoday.net/brauchtesdas/images/Weblogs-aus-Siegen.gif" alt="Weblogs aus Siegen" height="15" width="80"></a>


Und ich fange schonmal an, die mir bekannte Weblogger aus Siegen und Umgebung zu verlinken.
Weitere Meldungen gerne per Mail an mich.

Steiger Dich Rein!
FR2 >>> FREAKSHOW, TOO!
der Sportraucher…für Dich!
DAS-NEUTRUM
Aussteiger-blog
Championship Vinyl
zyndywonka
Bleibt auf dem Lande und wehret Euch täglich!
Idiocy
Bibis Blog
die summe meiner teile
eigenart - Weblog @ myblog.de
nix
Lälles
Monte-Schlacko-Video
Krauli - Free-Blog.in - Blogg dich frei

Paul Schilda

Das Kreishaus soll saniert werden.

Okay, so nach 30 Jahren wird wohl die Haustechnik nicht mehr den modernsten Stand haben. Einleuchtend. Heizung erneuern, ein paar neue Datenkabel hier und da. Naja, und der mittlerweile verschärfte Brandschutz pocht wohl auch mal vehementer auf den Tisch.

Alles in allem so an die 15 Mio EUR sollte der Spaß kosten. Hübsches Sümmchen. Man könnte nun fragen, warum denn nun alles auf einem Schlag gemacht werden muss, und ob der Kreis vielleicht in den letzten Jahren versäumt hat hier und da in kleinen Schritten zu modernisieren? Aber das kennt man ja selbst. Gerne gibt man Unmengen für die Renovierung der eigenen Wohnung aus, aber die Fußleisten werden bis zum Auszug nicht angebracht.

Nun aber taucht aber die Summe von 28 Mio. EUR auf. Hoppala. Das ist ja mal fast das doppelte. Wie kann das denn sein? Hat da jemand bei der Ausschreibung gepatzt?
Achja, und die ganze Verwaltung muss ja während der Renovierung auch aus dem Haus raus. Also Umzugskosten. Und die ganze Technik (Telefon, Netzwerk, Computer) muss auch mit und wieder verkabelt werden. Der IHW-Park in Eiserfeld bietet sich an und verlang 2 Mio. EUR Miete. Und nach der Renovierung? Alle Mann wieder zurück incl. Technik (Telefon, Netzwerk, Computer). Nochmal Umzugskosten (ja, so ein Regierungsumzug kostet Geld). Nö, is' klar.

Ein Räuspern geht durch die Flure des Kreishauses. Könnte alles ein bisserl teuer werden?
Alternativen? Vielleicht ein Neubau?
Ja klar, erstmal 30 Jahre das Haus verwohnen und dann eine Bauruine zurücklassen und irgendwo neubauen. Wohn-Nomaden nennt man das.
Und was wird aus dem alten Kreishaus? Brache? Abreißen? Medien-Factory bauen oder direkt an die Sparkasse verkaufen?

Das kann es ja wohl nicht sein.
Die Stadt Netphen bietet übrigens das alte "Telekom"-Gebäude an. Steht leer, ist relativ neu. Da ließe sich doch was machen. Kostet "nur" den einmaligen Umzug (bei der Renovierung wären es 2 Umzüge) und das neue Nutzungskonzept für das alte Haus. Mal so über den Daumen...

Suchet und ihr werdet finden...

 

Auf der Zunge

Du sprichst mir aus der...
Ich finde es widerlich, wie die Cover-Fraktion auf...
Ede (Gast) - 15. Aug, 14:21
Scheiss Internet klaut...
Wunderbar auf den Punkt gebracht. Hätte auch...
casy (Gast) - 30. Aug, 20:38
Schlimm...
Es ist schlimm, wenn Leute das kreative Eigentum berühmter...
Dirrrr (Gast) - 20. Mai, 04:08
Scheiß Sicherheits-KOT
Ich HASSE den KOT, den man vorm Kommentieren eingeben...
Niemand (Gast) - 14. Jan, 15:31
scheiß
halts maul du wixer.
schlimm (Gast) - 14. Jul, 23:38

Dein Status

Du bist nicht angemeldet.

...so zwischendurch
Allerwelts-Poesie
Beobachtungen
Gedanken am Morgen
Gruppenzwang
Kindheitsflash
Knipsereien
Man glaubt es nicht..
Panorama
Zitate
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren