Donnerstag, 21. September 2006

Nerdigkeit 2.0

Vor ca. 2 Jahren war man angesagt, wenn man behauptete: "Ich habe einen eigenen Weblog."

Heute ist man angesagt, wenn man behauptet: " Ich habe einen Weblog, aber ich komme nicht zum Schreiben."

Und morgen?

Weblogs aus Siegen

"Siegen – die Provinz voll Leben"

Dieser marketingtechnische Selbstmord wird Siegen noch Jahrzehnte nachhängen. Es ist müßig darüber zu richten, warum diese Selbstkasteiung jahrelang als offizieller Slogan durch die Welt geblasen wurde. Aber alle Öffentlichkeitsarbeiter haben mit dieser Fußfessel aus den 90ern zu kämpfen. Da können sie noch so gute Arbeit machen. Mit einem einfachen "Siegen heißt verlieren" wird ihre Arbeit abgekanzelt.
Schade. Selber schuld.

Dabei wollte Siegen und die Region drumrum doch geballte Medienkompetenz transferieren. Die Uni mit knapp 11.000 Studenten wollte medienwissenschaftliches Forschungszentrum werden. (link).

Der Kreis plante sogar den Bau einer "Medien Factory" und gab die ersten Entwürfe in Auftrag. Aber naja. Der Platz verkommt als Parkplatz und wurde letzte Woche an die ortsansässige Sparkasse verkauft. Die bauen da nun einen Bürokomplex hin.

Es ist ruhig geworden in der Region zum Thema "Medien".

Machen wir es doch einfach selbst. Es gibt eine Subkultur im Umland von Siegen. Es ist nicht alles langweilig. Es gibt Musik, Kunst, Kultur jenseits des Mainstreams. Und es gibt auch Blogs.

Die möchte ich nun hier verlinken. Was die Paderblogger können, können wir auch. Und da braucht es auch keine IT-Blasen Systeme für.

Ladet einfach diese Grafik hier runter und verlinkt sie in Eurem Blog auf diese Seite:

Weblogs-aus-Siegen

oder kopiert den nachfolgenden HTML-Befehl in Eure Seite:

<a href="http://brauchtesdas.twoday.net/stories/1767703/"><img title="Weblogs aus Siegen" src="http://static.twoday.net/brauchtesdas/images/Weblogs-aus-Siegen.gif" alt="Weblogs aus Siegen" height="15" width="80"></a>


Und ich fange schonmal an, die mir bekannte Weblogger aus Siegen und Umgebung zu verlinken.
Weitere Meldungen gerne per Mail an mich.

Steiger Dich Rein!
FR2 >>> FREAKSHOW, TOO!
der Sportraucher…für Dich!
DAS-NEUTRUM
Aussteiger-blog
Championship Vinyl
zyndywonka
Bleibt auf dem Lande und wehret Euch täglich!
Idiocy
Bibis Blog
die summe meiner teile
eigenart - Weblog @ myblog.de
nix
Lälles
Monte-Schlacko-Video
Krauli - Free-Blog.in - Blogg dich frei

Paul Schilda

Das Kreishaus soll saniert werden.

Okay, so nach 30 Jahren wird wohl die Haustechnik nicht mehr den modernsten Stand haben. Einleuchtend. Heizung erneuern, ein paar neue Datenkabel hier und da. Naja, und der mittlerweile verschärfte Brandschutz pocht wohl auch mal vehementer auf den Tisch.

Alles in allem so an die 15 Mio EUR sollte der Spaß kosten. Hübsches Sümmchen. Man könnte nun fragen, warum denn nun alles auf einem Schlag gemacht werden muss, und ob der Kreis vielleicht in den letzten Jahren versäumt hat hier und da in kleinen Schritten zu modernisieren? Aber das kennt man ja selbst. Gerne gibt man Unmengen für die Renovierung der eigenen Wohnung aus, aber die Fußleisten werden bis zum Auszug nicht angebracht.

Nun aber taucht aber die Summe von 28 Mio. EUR auf. Hoppala. Das ist ja mal fast das doppelte. Wie kann das denn sein? Hat da jemand bei der Ausschreibung gepatzt?
Achja, und die ganze Verwaltung muss ja während der Renovierung auch aus dem Haus raus. Also Umzugskosten. Und die ganze Technik (Telefon, Netzwerk, Computer) muss auch mit und wieder verkabelt werden. Der IHW-Park in Eiserfeld bietet sich an und verlang 2 Mio. EUR Miete. Und nach der Renovierung? Alle Mann wieder zurück incl. Technik (Telefon, Netzwerk, Computer). Nochmal Umzugskosten (ja, so ein Regierungsumzug kostet Geld). Nö, is' klar.

Ein Räuspern geht durch die Flure des Kreishauses. Könnte alles ein bisserl teuer werden?
Alternativen? Vielleicht ein Neubau?
Ja klar, erstmal 30 Jahre das Haus verwohnen und dann eine Bauruine zurücklassen und irgendwo neubauen. Wohn-Nomaden nennt man das.
Und was wird aus dem alten Kreishaus? Brache? Abreißen? Medien-Factory bauen oder direkt an die Sparkasse verkaufen?

Das kann es ja wohl nicht sein.
Die Stadt Netphen bietet übrigens das alte "Telekom"-Gebäude an. Steht leer, ist relativ neu. Da ließe sich doch was machen. Kostet "nur" den einmaligen Umzug (bei der Renovierung wären es 2 Umzüge) und das neue Nutzungskonzept für das alte Haus. Mal so über den Daumen...

Suchet und ihr werdet finden...

 

Auf der Zunge

Du sprichst mir aus der...
Ich finde es widerlich, wie die Cover-Fraktion auf...
Ede (Gast) - 15. Aug, 14:21
Scheiss Internet klaut...
Wunderbar auf den Punkt gebracht. Hätte auch...
casy (Gast) - 30. Aug, 20:38
Schlimm...
Es ist schlimm, wenn Leute das kreative Eigentum berühmter...
Dirrrr (Gast) - 20. Mai, 04:08
Scheiß Sicherheits-KOT
Ich HASSE den KOT, den man vorm Kommentieren eingeben...
Niemand (Gast) - 14. Jan, 15:31
scheiß
halts maul du wixer.
schlimm (Gast) - 14. Jul, 23:38

Dein Status

Du bist nicht angemeldet.

...so zwischendurch
Allerwelts-Poesie
Beobachtungen
Gedanken am Morgen
Gruppenzwang
Kindheitsflash
Knipsereien
Man glaubt es nicht..
Panorama
Zitate
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren